Schweizerisch-belgischer Wissensaustausch an der EMPA Dübendorf

Belgische Forscher und Industrievertreter treffen sich am 28. April 2015 mit Schweizer Kollegen, um sich über «Additive Manufacturing» und «Coating» auszutauschen.

Am Dienstag 28. April 2015 besucht eine belgische Delegation von rund 25 Personen aus Industrie und Forschungsinstituten die Schweiz, um sich mit Forschern und Industrievertretern zu den Themen «Additive Manufacturing» und «Coating» auszutauschen. Zuerst stehen kurze Inputreferate auf dem Programm, gefolgt von einem Matchmaking in Form von B2B-Gesprächen.

Der Anlass wird von Swissmem und ManuFuture-CH co-organisiert und durch das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI unterstützt. Der Event beginnt um 8.30 Uhr an der EMPA Acedemia und wird in englischer Sprache durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessenten werden gebeten, sich mit Markus Bärtschi (m.baertschi@swissmem.ch) oder Josef Keller (j.keller@swissmem.ch) in Verbindung zu setzen.

Mehr Informationen zum Event
Teilnehmerliste